Vitargo Carboloader – DER Kohlenhydrate Shake

Vitargoguru
Hallo mein Name ist Toni Riediger und ich laufe schon seit 10 Jahren mit Vitargoprodukten. Auf dieser Seite möchte ich dir alle Infos dazu geben und dich an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Der Vitargo Carboloader ist quasi das Herzstück der Produktpalette. Er bringt eigentlich das auf den Punkt, was die Produkte ausmacht, nämlich VITARGO. Klingt komisch, ist aber so. Es dreht sich nun mal alles um DAS Kohlenhydrat schlechthin. Je nach Geschmacksrichtung weisen sie um die 95% Kohlenhydrate auf. Das wichtige daran: nur 0 bis 0,6% Zucker, also fast ausschließlich Amylopektin Gerstenstärke. Und das merkt man auch beim Verzehr! 

Die Vitargo Carboloader Shakes sind im Vergleich zu anderen Kohlenhydrate Shakes etwas dicker. Früher war das sogar ein Problem, da man es lange Zeit nicht fertig gebracht hat, die extrem lange Molekülstruktur lösbar zu machen. Das ist mittlerweile aber gelungen und die Lösbarkeit absolut problemlos. Je nach persönlicher Vorliebe kann man eine Portion (70g) auf 400-700ml auflösen. Der Geschmack wird dann entsprechend mehr oder weniger intensiv und die Konsistenz dicker oder dünner. Optimal ist die Zubereitung in einem Shaker mit Sieb, aber auch das Auflösen in einer normalen Flasche funktioniert nach mehrfachem Schütteln ganz gut. 

Wann setze ich den Carboloader ein?

Post-Workout-Supplement – Vitargo nach dem Training

Der Carboloader ist für mich in Training und Wettkampf ein ständiger Begleiter. Ich persönlich setze ihn aber am häufigsten als Post-Workout-Shake ein, das heißt ich nehme ihn nach dem Training. Dabei kommt es vor allem auf die Trainingseinheit an. Ich selbst trainiere meist mehrfach täglich und meine Trainingsinhalte sind sehr verschieden. Den Carboloader nehme ich dann vor allem nach Tempoläufen und intensiven Einheiten um meine Kohlenhydratspeicher sofort wieder aufzufüllen. Den Shake mische ich mir vorher schon zuhause an und nehme ihn im Shaker mit. Auch nach Wettkämpfen kann man auf ihn bauen, allerdings kommt da für mich aufgrund des Eiweißanteils vermehrt das Re Fuel zum Einsatz, wovon ich in der entsprechenden Rubrik mehr berichte.

Vitargo beim Training oder Wettkampf

Außerdem lässt sich der Carboloader auch als Wettkampfverpflegung unterwegs prima einsetzen. Die Magenverträglichkeit ist super und die Energieaufnahme sehr schnell und konstant. Gerade als Kohlenhydratquelle im Marathon oder Triathlon/Ironman ist er deshalb Gold wert. Dabei muss jeder selbst herausfinden welche Konzentration am besten funktioniert. Ich selbst würde ihn während des Rennens immer konzentrierter zu mir nehmen als beispielsweise nach dem Training, da ich so weniger Flüssigkeit schlucken muss um an meine Kohlenhydrate zu kommen. Andere wiederum rühren ihn eher dünn an weil sie lieber mehr trinken und die etwas dickflüssige Konsistenz nicht wollen. Das ist also jedem selbst überlassen und lässt sich am besten bei einem Longrun im Training austesten. Je nach Wettkampfstrecke (und auch persönlicher Präferenz) bieten sich auch die Gels dafür an – auch hierzu gibt es in der entsprechenden Rubrik mehr zu lesen.

Vitargo Carboloader
Vitargo Carboloader

Diätetisches Lebensmittel als Nahrungsergänzung bei intensivem Training, insbesondere für Ausdauersportler und Kraftsportler, die einen speziellen Ernährungsplan einhalten…

Ab 2,22 €

Jetzt auf MyVitargo kaufen

Am Beispiel Marathon möchte ich noch kurz die Frequenz und den Ablauf der Verpflegung erklären. Die Einnahme sollte dabei meiner Erfahrung nach ungefähr ab der Hälfte des Rennens, spätestens aber auf dem letzten Drittel beginnen. Vorher trinkt man natürlich trotzdem schon Wasser! Optimal ist danach eine Frequenz von ungefähr 15-25min. Das und auch die Menge der Kohlenhydrate, die man jeweils zuführen will, sollte man im Training austesten. Das ist sehr individuell. Grundsätzlich will man aber ein Energieniveau aufrecht erhalten, ohne den Magen zu füllen. Vitargo Carboloader sind dabei schon optimal konzipiert, allerdings wird man zwangsläufig irgendwann aufs Klo müssen wenn man sich aller 5km einen vollwertigen 70g-Shake mit 700ml Wasser reinzieht. 🙂 Testet da also die für euch perfekte Menge oft genug im Training aus.

Für den “Endspurt”, also die letzte Aufnahme irgendwo zwischen Kilometer 35 und 40, empfehle ich übrigens durch Pro Kick zu ersetzen. Bei Hitzerennen empfiehlt sich der +Electrolyte Shake. Auch zu diesen beiden Produkten gibt es in der jeweiligen Rubrik viele weitere Informationen.

Mein persönlicher Tipp

Da ich die Vitargo Produkte schon seit Jahren einsetze, habe ich bei einigen Produkten gewisse persönliche Vorlieben entwickelt oder praktikable Tipps und Tricks für mich entdeckt, die ich euch gern für jedes Produkt vorstelle. 

Bei allen Shakes, die man mit Wasser anrührt, empfiehlt sich eine Zubereitung mit lauwarmem Wasser. Früher war das für die bessere Löslichkeit notwendig, mittlerweile hat es aber nur noch den Grund der leichteren Aufnahme. Der Körper muss sich nicht damit beschäftigen das Getränk auf Körpertemperatur zu erwärmen und kann sofort mit der Nährstoffaufnahme beginnen. Der Magen wird geschont und der Prozess insgesamt beschleunigt. Zugegeben, wenn es im Sommer richtig heiß ist, trinke ich den Shake auch lieber kalt, aber professioneller und besser ist eigentlich Zimmertemperatur. 

Meine Carboloading Strategie

Wie schon auf der Startseite angesprochen, kann Vitargo auch in den Tagen vor einem wichtigen Wettkampf dabei helfen, am Wettkampftag ein optimales Energieniveau zu erreichen. Carboloading ist besonders vorm Marathon und Ironman oder vor sehr langen Ausdauerbelastungen wichtig. Je länger die Strecke umso wichtiger das Carboloading, könnte man fast sagen. Ich selbst gehe das, auch vor kürzeren Rennen, folgendermaßen an:

In der Regel laufe ich 3 Tage vor einem wichtigen Wettkampf das letzte Mal etwas schneller. Je nach Wettkampfstrecke sind das meist unterschiedlich lange Tempoläufe. Mit dieser Einheit läute ich für mich die unmittelbare Wettkampfvorbereitung und damit auch das Carboloading ein. Direkt nach den Läufen gibt es einen Carboloader Shake. Am nächsten Tag laufe ich nur noch locker, trinke aber ebenfalls eine Portion. Der Tag direkt vorm Wettkampf beinhaltet dann meist nur noch einen kurzen Auftakt. Dazu gibt es dann einen Re-Fuel Shake, zu dem ich in der entsprechenden Rubrik genaueres berichte. Für mich hat diese Strategie immer sehr gut funktioniert. In dem Fall kann es auch kein „zu viel“ geben, da Überschüssiges einfach wieder ausgeschieden werden würde. Schaut man sich aber den Bedarf beim professionellen Carboloading an, so muss man schon einiges reinhauen um ihn zu erreichen.

Wichtig ist, neben den Shakes IMMER ganz normal und reichlich zu essen. Die Shakes stellen nur sicher, dass die Speicher im Sinne des Carboloadings auch absolut gefüllt sind und sollen in keinem Fall eine ausgewogene und ausreichende Ernährung ersetzen! Deshalb gibt es am Abend vor dem Wettkampf auch traditionell Pizza für mich. 🙂

Vitargo Carboloader im Geschmackstest

Carboloader Geschmacksrichtungen

Die Vitargo Produkte haben alle einen ähnlichen Grundgeschmack. Man schmeckt, finde ich, dass da Vitargo drin ist und auch die Konsistenz ist natürlich sehr ähnlich. Mir fällt es auch schwer einen Favoriten zu benennen, da ich eigentlich alle gern trinke und mein Lieblingsgeschmack immer mal wechselt. Was aber immer gleich bleibt: Ich freue mich schon während des Trainings auf meinen leckeren Shake danach und nutze diese Vorfreude regelrecht als Motivation gegen Ende nochmal richtig Gas zu geben.

Der „Klassiker“ ist auf jeden Fall Blutorange. Diese Geschmacksrichtung gab es schon 2009, als ich zum ersten Mal einen Vitargo Shake getrunken habe. Blutorange und Wassermelone würde ich als weniger süß bezeichnen, als die anderen Geschmacksrichtungen. Erdbeere und Tropical sind sehr süß, Grüner Apfel liegt irgendwo dazwischen. Insgesamt sind aber alle recht süß, was einige nicht mögen. Der Geschmack erinnert aber keineswegs an Zucker, sondern ist eben vitargotypisch. Wer die Shakes kennt, weiß glaube ich was ich meine. Ich empfehle “Neulingen” eine gemischte Box zu bestellen. Dann kann man alles mal durchtesten.

Wer es weniger süß mag, sollte sich mal den Vitargo Electrolyte Shake anschauen, der geschmacklich sehr erfrischend ist und für viele den Geschmackssieger stellt. 

GeschmacksrichtungGeschmackKohlenhydratgehalt
BlutorangeDer "Klassiker", weniger süß, schmeckt eigentlich nicht nach Blutorange94,6%
Wassermeloneweniger süß, typischer Wassermelonegeschmack96,7%
Grüner Apfelmittelsüß, erinnert an Haribo Apfelringe95,7%
Tropicalsehr süß, schmeckt nach Mango95,1%
Erdbeeresehr süß, typischer Erdbeergeschmack96,2%
Puregeschmacklos, dickflüssiges Wasser 🙂98,0%

Vitargo Pure – Das Kohlenhydrat für Allergiker 

Den Carboloader gibt es auch als Pure Variante. Das bedeutet nichts anderes, als das sämtliche Geschmacksträger und Zusätze entfallen und das Kohlenhydrat in seiner reinsten Form vorliegt. Ganze 98% Amylopektin Gerstenstärke erreicht die pure Variante.

Vitargo Pure

Ich selbst habe noch niemanden erlebt, der Magenprobleme, allergische Reaktionen oder sonstiges beim Verzehr eines Carboloaders mit Geschmack gezeigt hat. MyVitargo selbst wirbt aber damit, dass Pure vor allem für Allergiker und empfindliche Personen geeignet ist. Ein paar Lauffreunde, wie zum Beispiel auch 2:13h-Marathoni André Pollmächer, greifen während ihrer Wettkämpfe aber zum Pure, weil sie absolute Reinheit wollen und psychologisch das Gefühl bekommen, dem Körper das absolut beste Produkt zuzuführen. Das muss also jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich finde den Kohlenhydrat Unterschied von maximal 3% vertretbar und trinke daher lieber mit Geschmack.

ACHTUNG! Geschmackswarnung! Das Vitargo Pure schmeckt meiner Meinung nach absolut ekelhaft. Es ist genau das, was es suggeriert, nämlich pur! So schmeckt es im Prinzip wie etwas dickflüssiges Wasser. Manche stört es nicht, mir schmeckt aber der „normale“ Carboloader viel zu gut um das in Kauf zu nehmen. 😀 

Die Vitargo Shakes bestellen, könnt ihr übrigens im MyVitargo Shop. Mit dem Rabattcode Vitargotoni bekommt ihr sogar noch 10% Rabatt. 😉

Vitargo PURE

Diätetisches Lebensmittel als Nahrungsergänzung bei intensivem Training, insbesondere für Ausdauersportler und Kraftsportler, die einen speziellen Ernährungsplan einhalten…

Ab 2,22 €

Jetzt auf MyVitargo kaufen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...